E-Scooter für LKW - Fahrer

E-Scooter machen LKW – Fahrer mobiler

Häufig liest man nur von Unfällen oder von Leuten, die Betrunken den E-Scooter nutzen. Doch ein E-Scooter kann ein hilfreiches Mittel sein, wenn es um die Mobilität geht. Die wenigsten Menschen denken dabei an die LKW – Fahrer. Diese haben häufig Probleme, die man sich als PKW – Nutzer überhaupt nicht vorstellen kann. Dabei geht es auch um die Freizeit eines LKW – Fahrers. Dieser muss wegen des Sonntagsfahrverbotes seinen LKW stehen lassen. Leider ist das aber meist nicht vor der eigenen Haustür. Vielmehr sind das traurige LKW-Parkplätze an Autobahnen.

Techno Opa

Berliner Techno-Opa macht Werbung für Voi – Scooter

Auf was für verrückte Ideen die Werbemacher immer kommen. Gerade in Berlin muss man sich schon etwas einfallen lassen, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Voi – Scooter hat sich dort wahrscheinlich einmal umgehört und nach richtigen Berliner Originalen gesucht. Gefunden haben sie den Techno-Opa aus Berlin: „Komet Bernhard“. Dieser ist laut Tagesspiegel ein Techno Urgestein in Berlin.  Er schafft bis zu 5 Clubs in einer Nacht. Daher ist er in Berlin bekannt , wie ein buntes Huhn. Auch als Schauspieler kann man ihn buchen. Genau das hat sich eine Werbeagentur zu nutze gemacht . Für Voi schwingt er sich auf einen Leihscooter und erkundet die Nacht. Das gibt es wahrscheinlich auch nur in Berlin. Lustig ist das Video gemacht und zeigt, das man nie zu alt für Irgendwas ist. Wo er allerdings diesen stylischen E-Scooter Helm herbekommen hat, bleibt sein Geheimnis.

Denver-Thor-SCO-85351-bt

Denver SCO-85351 THOR mit Straßenzulassung

Seit dem 20.12.19 besitzt nun auch der SCO-85351 THOR  von Denver Electronics International A/S eine Zulassung für die deutschen Straßen. Mit einem Preis von knapp 400 Euro ( Preis vom 03.01.) bekommt man hier einen durchaus guten EScooter. Gerade die verbauten 8,5 Zoll Luftreifen gibt es in dieser Preisklasse so gut wie nie. Das Design ist etwas ungewöhnlich. Mit dem verlängerten Trittbrett setzt man hier neue Maßstäbe.

e-scooter-jahr2020

Willkommen im E-Scooter Jahr 2020

Kaum zu glauben , aber schon sind wir im Jahr 2020 angekommen . Auf diesem Weg möchte allen Besuchern meiner Webseite danken. Auch im Jahr 2020 wird es wieder viele spannende Berichte und Vorstellungen geben. Auch wenn es viele schlechte PR zum Thema E-Tretroller gab, sollten wir positiv in die Zukunft schauen. Es warten viele gute E-Scooter-Modelle auf uns. Etliche Herstellen warten schon gespannt auf die Zulassung der eigenen Roller . Damit wird die Auswahl immer schwieriger und das Angebot umfangreicher. Das beliebteste Modell im Jahr 2019 war der Segway Ninebot Max G30D. Ein stabiler E-Scooter mit einer guten Verarbeitung und einer Reichweite von bis zu 65km. Damit konnten viele Kunden gewonnen werden. Einige Nachteile gab es doch leider auch. Die fehlende zusätzliche Federung und das doch relativ hoch Gewicht hat seinen Nachteil gehabt. Trotzdem kann man beim Kauf nicht viel falsch machen.

e-scooter induktiv laden

E-Scooter induktiv mit Strom laden

Noch klingt es wie eine Zukunktsmusik. Man braucht kein Ladegerät mehr nachließen und kann den E-Scooter an fast jedem Laternenmast aufladen. Das gleiche Prinzip wird zur Zeit schon bei Elektrobusen in der Erprobung angewendet. Doch auch in Zukunft soll das bei E-Scootern möglich sein . Vor allem die Sharing – Anbieter würden sich darüber freuen . Niemand müsste mehr die E-Scooter einsammeln oder die Akkus austauschen. Der Kunde stellt den Roller einfach in eine Haltevorrichtung und schließt den Roller ab. Die Elektronik erkennt den E-Scooter und startet den Ladevorgang. Das kann man im Video von MAGDOCK gut erkennen.

Voi Reiseführer

Voi veröffentlicht einen eigenen Reiseführer für Hamburg

Der schwedische E-Scooter Vermieter Voi hat nun einen eigenen Reiseführer für Hamburg veröffentlicht. Mit Hilfe der Nutzerdaten hat man hier versucht, die TOP – Sehenswürdigkeiten in der Hafenstadt zusammenzufassen . Damit will man die Kunden dazu bewegen , das Auto stehen zu lassen und auf den E-Scooter umzusteigen. Leider sind die angepriesenen Geheimtipps nicht so geheim, wie gedacht.  Unter anderem wird ein Ausflug auf die bekannte Reeperbahn in St Pauli empfohlen. Auch den Tipp, das man dort oder im Schanzenviertel gut essen und trinken kann, hat man dort veröffentlicht.

aldi-e-scooter

ALDI E-Scooter Maginon Street one als Ladenhüter

Heute am 16.12.19 , kurz vor Weihnachten. Nun gibt es auch bei Aldi einen E-Scooter. Nach der großen Euphorie des LIDL – E-Scooters , wollte auch ALDI nachziehen. Gerade das Weihnachtsgeschäft versprach einen großen Erfolg. Doch der blieb bis 12 Uhr leider erst einmal aus. Kein Kunde wollte trotz des guten Preises von 279 Euro zugreifen. Doch wo lag das Problem. Fehlt bei den Kunden das Interesse an E-Scootern im Allgemeinen oder waren die technischen Daten des Maginon Street one einfach zu schlecht ?

e-scooter bei der muellabfuhr

E-Scooter bei der Müllabfuhr

Nach vielen hitzigen Diskussionen über die E-Scooter, gibt es nun nach und nach auch positive Einsatzmöglichkeiten. Wer glaubte, nur Touristen würden aus Spass an der Freude die E-Roller nutzen ,der liegt falsch. Immer mehr Kommunen entdecken die Vorteile. So nutzt seit Kurzem die Müllabfuhr in Bayreuth die Geräte. Dabei geht es darum, die Strecke zwischen den Mülltonnen-Standorten zu überbrücken. Da es in Bayreuth einen Full-Service gibt, haben die Müllwerker besondere Aufgaben. Dabei müssen sie die Mülltonnen aus den Grundstücken holen und auf die Straße stellen. Da man so zu jedem Haus in der Straße laufen muss, kommt eine ordentliche Strecke zusammen.

Großer Ansturm auf LIDL Doc Green ESA 5000 E-Scooter

Bei einem Schnäppchen werden viele Menschen zum Tier. In Zeiten von Onlinehandel glaubt man kaum noch , dass sich Menschen früh um 7 Uhr vor einem Discounter versammeln und nur darauf warten, das die Türen geöffnet werden. Doch genau so ist es heute passiert. Viele wollten unbedingt den günstigen E-Scooter von Lidl kaufen. Das Angebot von nur 299 Euro für einen E-Scooter ist schon eine Kampfansage. Vergleichbare E-Tretroller kosten locker das Doppelte.

EM2GO FW103ST E-Scooter

EM2GO FW103ST – kleiner Last-Mile E-Scooter mit Straßenzulassung

Der EM2GO FW103ST ist ein wirklicher Vertreter der E-Scooter für die letzte Meile. Um den Weg zwischen Wohnung und Bushaltestelle zu überbrücken, braucht es meist keinen E-Tretroller mit einer Reichweite von 60 oder mehr Kilometern ( Ninebot Max G30D). Hier geht es vielmehr um möglichst geringes Gewicht und kleinen Abmessungen. Halt als Begleiter in Bus und Bahn. Hierzu passt der EM2GO FW103ST optimal. Mit seinen 10,4kg liegt er knapp an der magischen 10kg Grenze. Nur wenige E-Scooter mit einer Straßenzulassung sind so leicht. Auch haben die anderen E-Roller in dieser Gewichtsklasse einen deutlich höheren Preis.