aldi-e-scooter

ALDI E-Scooter Maginon Street one als Ladenhüter

Heute am 16.12.19 , kurz vor Weihnachten. Nun gibt es auch bei Aldi einen E-Scooter. Nach der großen Euphorie des LIDL – E-Scooters , wollte auch ALDI nachziehen. Gerade das Weihnachtsgeschäft versprach einen großen Erfolg. Doch der blieb bis 12 Uhr leider erst einmal aus. Kein Kunde wollte trotz des guten Preises von 279 Euro zugreifen. Doch wo lag das Problem. Fehlt bei den Kunden das Interesse an E-Scootern im Allgemeinen oder waren die technischen Daten des Maginon Street one einfach zu schlecht ?

Maginon Street one

Eigentlich ist der Maginon Street one für die letzte Meile gedacht. Und genau dafür ist er auch technisch ausgestattet. Hier wurde auf alles verzichtet, was ein hohes Gewicht bedeutet. Mit nur 11,4kg wollte man hier bei den Kunden punkten. Doch will man den E-Scooter als Ergänzung für den öffentlichen Personennahverkehr oder als Ersatz für einen PKW. Dort, wo die Versorgung mit Bus und Bahn gut ist, braucht man meinst überhaupt keinen E-Scooter für die Strecke zum Bus. Wohnt man allerdings etwas abseits, braucht man Reichweite. Und genau das hat der Maginon Street one nicht. Die angegebenen 8 -12km Reichweite wirken hier wie ein schlechter Witz.

Was hat sich ALDI dabei nur gedacht ?

Jeder der sich schon etwas mit E-Scootern beschäftigt, weiß, dass 99 Prozent der Roller aus China kommen. Hier hat der Importeur eine große Auswahl an Modellen. Von Billigheimer bis zum Luxusmodell. Wobei fast das teuerste an einem E-Scooter der Akku ist. Würde man das Modell direkt ohne Zwischenhändler in China kaufen, müsste man ca. 100 Euro ausgeben. Großabnehmer bekommen da natürlich nochmals einen hohen Rabatt. Folglich ging es bei ALDI nur darum, einen möglichst billigen E-Scooter anzubieten. Das ist jetzt nicht ungewöhnlich, trotzdem ärgerlich für Kunden, die keine oder wenig Ahnung von E-Scootern besitzen. Ein weiterer Grund für den mäßigen Verkauf des Modells kann auch am schlechten Image von E-Scootern liegen. Hier wurde im Laufe des Jahres viel von den Zeitungen und Nachrichten über das Thema geschrieben. Die übertriebene Angst vor E-Scooter ist allerdings unnötig. Wer sich etwas mit der Fahrweise beschäftigt, wird auch ein sicherer Fahrer.