E-Scooter im Verleih noch nicht ausgereift

Unsere Nachbarn aus der Schweiz können sie schon nutzen. Die E-Scooter im Stadtbetrieb. Für einen Franken pro Fahrt und 30 Rappen pro Minute kann man sich in Zürich und Basel auf die E-Roller schwingen. Doch leider sind die aktuellen Modelle der Anbieter Lime und Bird noch nicht für den Verleih so geeignet, wie man sich das vorstellt. Schon nach 2 Monaten sind die E-Scooter so verbraucht, dass diese ausgetauscht werden müssen. Das sind in Zürich 300 Scooter und in Basel 200. Doch nun soll es überarbeitet Modelle geben, welche besser und robuster sind. Das Modell Lime Gen 3 bietet dann höhere Akkulaufzeit , robustere Reifen und ein breiteres Fahrwerk. Die jetzigen Modelle, die auf den Straßen zu finden sind, basieren auf Modellen für Endverbraucher. Da sind die Anforderungen nicht so hoch wie im Vermietungsbetrieb.  Nun können wir nur hoffen, dass die Anbieter daraus gelernt haben. Wenn es im Jahr 2019 in Deuschland mit der Genehmigung endlich geschafft ist, wollen auch wir die neuen E-Scooter testen.