elektroscooter unter 500 Euro

ICONBIT E-Scooter für weniger als 500 Euro

Ist die Preisschlacht schon vor dem inkrafttreten der Elektrokleinstfahrzeuge – Verordnung voll im Gange ? Da staunt der E-Scooter Fan nicht schlecht und freut sich über die günstigen Preise. Noch vor ein paar Tagen wollten man gar nicht glauben, wie mancher Hersteller seine Preise macht. Einfache Technik aus China sollte da über 800 Euro bis 1600 Euro kosten. Doch jetzt macht ICONBIT eine Ansage . Seine Modelle iconBIT KICK SCOOTER TRACER (IK-1972K) iconBIT KICK SCOOTER DELTA PRO(IK-1971K) iconBIT KICK SCOOTER CITY (IK-1969K) kosten alle unter 500 Euro. Kleine, leichte E-Scooter zu einem anständigen Preis. Erstaunlich ist dabei, dass man diese E-Scooter ja eigentlich schon kennt. Denn der iconBIT KICK SCOOTER TRACER und der iconBIT KICK SCOOTER DELTA PRO sind die zugelassene Variante vom eFlux Lite One  . Dabei sind im Vergleich die Preise, der nicht zugelassen E-Scooter sogar höher.  Da verwundete es auch nicht, wenn man beim iconBIT KICK SCOOTER CITY eigentlich den bekannten , wie auch beliebten Xiaomi M365 wiederfindet.

neue E-Scooter mit Zulassung

Diese 6 neuen E-Scooter wollen den deutschen Markt erobern

Nun ist es geschafft. Der Bundesrat hat über die E-Scooter Verordnung abgestimmt und nun den Weg frei gemacht. Bald wird man in Innenstädten die Elektroscooter überall sehen. Doch nicht nur die Vermieter wie Flash , Lime , Bird , Voi usw. wollen ein großes Geschäft machen. Auch die Produzenten der Elektro Scooter wittern ein riesiges Potenzial in diesem Geschäftsbereich. Da möchte natürlich jeder der Erste sein. Umfragen haben ergeben, dass sich jeder 4. einen E-Scooter zulegen will. Das sind über 20 Mio. Roller. Es geht hier natürlich auch um Marketing und Ansehen. Jeder der schon etwas länger mit dem Thema beschäftigt, weiß das die ersten E-Scooter der BMW X2 City und der Metz Moover waren. Diese haben sich im Vorfeld schon eine Sondergenehmigung eingeholt und wollten damit den Markt besetzen. Das hat teilweise funktioniert. Erste Zeitungen und TV – Formate nutzen diese Roller, um überhaupt ihren Lesers etwas zeigen zu können. Doch leider waren diese E-Scooter für die Masse viel zu teuer. Der Preis liegt beim Metz Moover bei 2000 Euro und der BWM X2City kostet noch einmal 300 mehr. Das ist nicht unbedingt ein Verkaufsargument. Doch nun kommen weitere 6 E-Scooter auf den Markt, die deutlich günstiger sind.

top_5_scooter_in_austria

Die 5 beliebtesten E-Scooter in Österreich

Der lange Winter ist endlich vorbei und das Wetter wird wieder besser. Nun wird es Zeit sich wieder mehr im Freien aufzuhalten und die angenehmen Temperaturen zu genießen. Doch wie kommt man nun am schnellsten in den Park oder das Freibad. Die Zeiten, in denen man in ein heißes Auto steigen musste und dann mühsam am Zielort einen Parkplatz zu suchen, sind vorbei. Der Trend für diesen Sommer sind die E-Scooter. Doch welcher ist der beliebteste E-Scooter in Österreich. Anhand von vielen Daten gibt es nun die Übersicht über die meistverkauften Elektroscooter in der Alpenregion .

Elektroscooter auf dem Weg zum Klimaretter

Braucht es überhaupt Elektroscooter ? Das die Luft in den Innenstädten nicht die Beste ist, das weiß wohl jeder. Schon ein kurzer Spaziergang entlang einer stark befahrenen Straße und man hat ein Kratzen im Hals oder den Geruch der Abgase in der Nase. Seit Jahrzehnten wurde es immer voller in der Stadt. Doch wie wird sich das in Zukunft ändern. Die Politik hat viel zu lange auf die Automobilindustrie gesetzt und wurde dann schwer enttäuscht. Dieselskandal und Schummelsoftware schreckten die Bürger auf. Das Vertauen hat darunter sehr gelitten. Der PKW als Statussymbol gilt schon lange nicht mehr. Die Kosten werden immer höher und einen Parkplatz zu finden wird immer schwerer.