bekannstester e-scooter sharing anbieter

Welcher E-Scooter Vermieter ist der Bekannteste ?

Die E-Scooter Sharing-Anbieter buhlen um die Gunst der Kunden. Wer sichert sich die meisten Marktanteile und welcher Dienst muss bald wieder aufgeben. Das hat jetzt die The Nunatak Group überprüfen lassen. Dort gab es eine Umfrage unter 1250 Passanten in Berlin, Frankfurt, Hamburg, München und Köln. Neben den Daten zum Nutzen von öffentlichen Verkehrsmitteln, wurde auch nach der Bekanntheit der unterschiedlichen E-Tretroller- Anbieter gefragt.

Die meisten der Passanten gaben mit 55 Prozent an, das sie Lime kennen.  Gefolgt von TIER (41%) , Bird (27%) , Circ (26%) und als Schlusslicht in der Umfrage mit 25% Voi.

Lime auf Platz 1 der E-Scooter Verleiher

Damit wird auch hier deutlich, wie sich die Bekanntheit aus den USA nach Deutschland überträgt. Allerdings geht das auch nur, wenn man zum Start auch E-Scooter auf die Straße bekommt. Bird, als Beispiel hat erst 6 Wochen später eine Zulassung durch das KBA bekommen. Diesen Zeitverzug konnte Bird nicht wieder aufholen. Vorteil für TIER Mobility. Der deutsche Anbieter hat seine Chance genutzt und sich dadurch Marktanteile gesichert. Auch Innovationen, wie ein auswechselbarer Akku konnte man die Beliebtheit und Bekanntheit steigern. Auf den hinteren Plätzen liegt Circ und Voi.

Der letzte Platz von Voi kann nur an der Ausstattung der E-Scooter liegen. Die erste Version des VOI VOIAGER 1 war der „simpelste“ E-Scooter mit kaum Federung und der Trittbremse am Hinterrad. Das ist jetzt allerdings Geschichte. Mit dem VIOAGER 2 ist nun ein E-Scooter im Betreib, welcher auch eine Federgabel und 2 Bremsen besitzt. Neben dem neuen E-Scooter hat VOI mit 15 Cent pro Minute aus die besten Preise im Vergleich.

Wer nun noch Marktanteile gewinnen möchte, muss sich Großstädte mit mehreren Millionen Einwohnern suchen und hinter den anderen Anbietern einreihen. Oder sich Städte sichern, wo es noch keine oder wenig Konkurrenz gibt. Allerdings wird das immer schwieriger.

Ob kleine Anbieter wie Jump ( Berlin , München ) oder ganz neu Dott ( München ) noch ausreichend Kunden und Nutzer finden, bleibt abzuwarten. Auch der Verleiher Hive hatte im August einen Marktstart angekündigt. Bis auf kleinere Versuchsfelder in Hamburg und München gab es bis jetzt noch keine Städte mit einem freie Betrieb.